«Europeana 1914–1918»: History goes Crowd

Das vielbesagte “Zeitalter der Extreme” (Eric Hobsbawm) bzw. die neueste Studie “Die Schlafwandler” des Historikers Christopher Clark machen deutlich, dass Zeitgeschichte immer aus dem Auge des Betrachters interpretiert wird. Nun, angesichts der bevorstehenden Aktivitäten zum Ersten Weltkrieg, beschreitet das crowdbasierte und multimediale Projekt Europeana 1914–1918 historisches Neuland: Europeana vereinigt Materialien aus Bibliotheken und Archiven aus aller Welt mit privaten Erinnerungsstücken von Familien aus ganz Europa und fordert Interessierte zum “Entdecken, Lernen, Recherchieren, Nutzen und Teilen” auf. Continue reading