«Brock(h)aus oder der Untergang des Abendlandes?»

Nach der Ankündigung aus dem Hause Bertelsmann, die «Brockhaus-Enzyklopädie» nicht weiterzuführen, wird die 21. Auflage von 2006 folglich die letzte bleiben. Die Online-Version soll noch eine Weile (sic!) aktualisiert werden, bevor auch diese eingestellt wird. Im Gegensatz zum Duden, der den digitalen Shift erfolgreich bewältigt hat, verlässt die zweite Trutzburg des Bildungsbürgertums das sinkende analoge Schiff, und kapituliert definitiv vor «Big Data». Es bleibt zu hoffen, dass Oswald Spenglers berühmte These des «Untergangs des Abendlandes» sich zumindest aus Kundensicht nicht bewahrheiten wird:

6921.strip_

Quelle / Copyright: http://www.dilbert.com